Konzert "Vom Ragtime zum Swing"
Datum & Zeit 01.09.2019 16:00 Uhr

Konzert “Vom Ragtime zum Swing”

Lade Karte ...

Datum/Zeit
am Sonntag, 01.09.2019
16:00 - 18:00

Veranstaltungsort
Feuerwehr Koserow


Am Sonntag, dem 01.09.19, erwartet Jazz-Liebhaber ab 16.00 Uhr in den Räumen der Freiwilligen Feuerwehr Koserow, ein ganz besonderes Konzert. Vom Ragtime zum Swing heißt das Programm, welches Hartmut Behrsing & Friends zum Besten geben. Das musikalische Quartett besteht aus den Künstlern Hartmut Behrsing (Posaune), Arnold Hänsch (Trompete/ Flügelhorn), Markus Behrsing (Klarinette/Saxophon) und Matthias Hessel (Klavier)

Die vier in der Berliner Jazz-Szene bekannten Musiker verbinden in ihrem Programm Klassik und Jazz – in Anlehnung ihre Mitwirkung an der Konzertreihe „Jazz im Frack“, die in der Berliner Komischen Oper unter der Leitung von Hartmut Behrsing 20 Jahre erfolgreich lief. Das Repertoire umfasst Jazz-Classics von Ragtime über Dixieland bis Swing sowie auch Klassik in eigenen Jazz-Arrangements.

Tickets sind in allen Kurverwaltungen und bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich, sowie über das Ticketreservierungssystem www.reservix.de. Eintrittskarten können auch an der Abendkasse erworben werden.

Hartmut Behrsing, Posaune/Klavier (*1941)

studierte an der Hochschule „Hanns Eisler“ Berlin Posaune, Klavier, Dirigieren und Kompostion. Er war 1962-2006 Soloposaunist im Orchester der Komischen Oper Berlin, daneben auch Jazzmusiker in etlichen Formationen und zu Gast auf internationalen Jazzfestivals. In der Komischen Oper gründete er die Konzertreihe „Jazz im Frack“, die er an Posaune und Klavier 20 Jahre leitete.

Seit 1972 ist Hartmut Behrsing auch als Komponist tätig und schrieb Musik für zahlreiche Fernsehfilme, u.a. aus der Reihe „Polizeiruf 110“, dafür auch die Vorspannmusik (1973/1980) sowie für Theaterinszenierungen, Kammermusik, Ballett, Chor, Märchen auf Schallplatten, Lieder, Chansons, Posaune solo.

Seit 1995 ist Hartmut Behrsing Gastgeber des „Kunstsalons“ im Kunstverein Berlin Pankow, zu dem er zahlreiche herausragende Berliner Künstlerpersönlichkeiten einlädt.

Ronald „Arnold“ Hänsch, Trompete  (* 1966)

arbeitet seit vielen Jahren als Musiker, Pädagoge, Komponist und Arrangeur in verschiededen Bands und Orchestern, u.a. Deutsches Filmorchester Babelsberg, Big-Band der Deutschen Oper Berlin, „Jazz im Frack“ in der Komischen Oper Berlin, Friedrichstadt-Palast Berlin. Er leitet die „Arnold Hänsch Jazz Band“ und das „Celebration-Orchestra Germany“, war zu Gast in diversen Musical- und Theaterproduktionen in Berlin und ist nach mehreren pädagogischen Stationen seit 1995 Dozent an der Städtischen  Musikschule Potsdam.

 Markus Behrsing, Klarinette/Saxophon (*1966)

ist nach dem Studium an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin seit 1992 Solo-Saxophonist am Friedrichstadt-Palast Berlin. Als Musiker und Solist ist er häufig gefragt und spielt sowohl mit großen Orchestern (Berliner Philharmoniker, Rundfunk-Sinfonieorchester, DSO) als auch verschiedenen Bands und Ensembles, wie der Big Band der Deutschen Oper, dem Swing Dance Orchestra von Andrej Hermlin sowie in der Reihe „Jazz im Frack“ in der Komischen Oper Berlin. Im Duo „sax-o-flute“ mit Esther Krombholz (Flöte) arrangiert er bekannte Klassik und komponiert auch eigene Stücke.

 Matthias Hessel, Klavier (* 1959)

ist Dozent für Klavier an dier Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin.

Nach seinem Studium an der Franz-Liszt-Hochschule in Weimar wurde er schon bald besonders bekannt als hervorragender Ragtime-Pianist und trat in zahlreichen Solo-Jazzkonzerten auf. Er war und ist gefragter Pianist in etlichen Jazzformationen und wirkte auch bei „Jazz im Frack“ in der Komischen Oper mit. 1994 gründete er die „Hessels Ragtime Band“, seit 2004 ist er Pianist des Trios „Jazzin‘the Blues“, das u. a. mit Uschi Brüning, Angelika Weiz, Günther Fischer u. a. auftrat und 2006 die CD „Lucky Friday“ produzierte. Seit 2008 ist Matthias Hessel Pianist in der Big-Band der Deutschen Oper Berlin.