„Mehr Sicherheit im Urlaubsland“ heißt die Initiative vom Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern und DEHOGA MV. Ein baldiger Start der Tourismusbranche nach dem Corona-Lockdown wird intensiv vorbereitet. Das Hygiene-Siegel ist ein Baustein hierfür und die Kurverwaltung Koserow führt als erste kommunale Einrichtung auf der Insel Usedom dieses Siegel.

Teilnehmende Unternehmen übernehmen mit der Selbstverpflichtung noch mehr Verantwortung für die Sicherheit von Gästen und Mitarbeitern gleichermaßen. Das Siegel gibt es in drei Stufen, die aufeinander aufbauen. Die Kurverwaltung Koserow erhielt das Basissiegel.

Um das Basissiegel „Mehr Sicherheit im Urlaubsland MV“ zu erhalten, verpflichten sich Anbieter unter anderem, die geltenden Schutzstandards in ihrem Unternehmen umzusetzen, die aktuellen gesetzlichen Regelungen der Bundes- und der Landesregierung etwa zu Quarantänemaßnahmen zu kennen und einzuhalten und über einen Pandemie- und Infektionsnotfallplan zu verfügen. Des Weiteren sollten Bewerber in ihren Einrichtungen in öffentlichen Bereichen einen Mund-Nasen-Schutz für Mitarbeiter und Gäste vorschreiben, ein einrichtungsbezogenes Hygiene- und Sicherheitskonzept umsetzen und kritische Kontaktpunkte besonders häufig reinigen.

Weitere Infos erhalten Sie unter www.mv-gegen-corona.de

Hinterlassen Sie eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.