Bauarbeiten Zecheriner Brücke

Werte Gäste,

wir möchten Sie über die zukünftig stattfindenden Baumaßnahmen sowie Vollsperrungen informieren.

Durch Baumaßnahmen an der Zecheriner Brücke ist mit folgenden Einschränkungen bzw. Sperrungen zu rechnen:

*             für die Schifffahrt keine Zuwegung: 28.10.2019 – 10.11.2019

*             Vollsperrung Brücke Straßenverkehr: 04.11.2019, 00:00 Uhr – 06.11.2019, 24:00 Uhr

Das Straßenbauamt Neustrelitz informiert:
Das Straßenbauamt Neustrelitz hat den Austausch der Hubzylinder an der Zecheriner Brücke beauftragt, da die Nutzungsdauer der vorhandenen Hubzylinder abläuft.

Den Zuschlag für die Bauleistungen erhielt die Dr. Roschig Hydraulik GmbH aus Roggentin/Rostock. Gegenwärtig werden die neuen Hubzylinder im Werk der Walter Hunger GmbH & Co. KG in Lohr am Main hergestellt.

Die Durchführung der Arbeiten vor Ort beginnt Ende Oktober 2019. Ab der 44. KW 2019 finden vorbereitende Maßnahmen statt, die die Zeit für den Ein- und Ausbau der Hubzylinder optimieren sollen. Eine Klappenöffnung ist dann nicht möglich. Dies führt zu Einschränkungen für den Schiffsverkehr.

Der Austausch der Hubzylinder ist nur unter Vollsperrung der Brücke bzw. der Bundesstraße B 110 von Montag, 04.11.2019, 00:00 Uhr bis Mittwoch 06.11.2019,24:00 Uhr zu realisieren. Leistungen in diesem Zeitraum:

  • Einrichten Mobilkran
  • Demontage der Abdeckplatten beidseitig der Fahrbahn
  • Demontage/Ausheben/Verladung der darunterliegenden vorhandenen Hubzylinder
  • Einheben/Montage der neuen Hubzylinder
  • Montage der Abdeckplatten
  • Abrücken Mobilkran

Im Anschluss finden bis zum 10.11.2019 Restarbeiten statt. Somit kann ab dem 11.11.2019 das Klappenteil der Zecheriner Brücke wieder regulär geöffnet werden.

Einschränkung bzw. Sperrung für die Schifffahrt: 28.10.2019 – 10.11.2019

Vollsperrung Brücke: 04.11.2019, 00:00 Uhr – 06.11.2019, 24:00 Uhr

Die vorhandenen Hubzylinder werden nach dem Verladen zur Begutachtung ins Werk gefahren. Anschließend wird der Zylinder mit dem geringeren Verschleiß instandgesetzt und eingelagert. Damit besteht die Möglichkeit im Fall einer zukünftigen Havarie, sofort auf einen funktionsfähigen Hubzylinder zurückgreifen zu können.

Der gewählte Zeitraum für die Arbeiten und die Sperrungen wurde bewusst außerhalb der Herbstferien und Feiertage gewählt. Durch die Arbeiten sollen die regulären und die touristischen Verkehre so gering wie möglich eingeschränkt werden.

Zur Terminfindung wurden sämtliche Träger öffentlicher Belange (TöB) einbezogen. Ebenso fanden Gespräche mit Vertretern des DEHOGA und der Tourismusverbände der Region statt.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.