Aktiv durch den Urlaub

Aktiv auf Schusters Rappen oder auf dem Drahtesel, auf dem Wasser oder in luftiger Höhe, am Ostseestrand oder am Achterwasser: Urlauber finden in den Usedomer Bernsteinbädern ein buntes Mosaik an Möglichkeiten.

Schon früh am Morgen sind am feinen, weißen Sandstrand zwischen Zempin und Ückeritz die ersten Jogger unterwegs, die vor der Kulisse der mal ruhigen, mal tosenden Ostsee und der teils von Steilküste gesäumten Strände im Sonnenaufgang am Meeressaum entlanglaufen. Unweit davon entfernt, auf dem Usedomer Achterwasser, hissen Segler und Kiter ihre Segel – die Schüler in Wassersportkursen und die Profis in Eigenregie, von früh bis spät und abends oft im tiefroten Licht der untergehenden Sonne, wie z.B. beim „Windsport Usedom“ in Ückeritz. In den Bernsteinbädern geht die Sonne über der Ostsee auf und im Achterwasser unter – nicht nur für Aktivurlauber ein perfektes Erlebnis.

Zwischen Sonnenauf- und -untergang locken die Wander- und Radwege der Bernsteinbäder, wie beispielsweise der Orts- und Naturlehrpfad Zempin, zu langen Entdeckungstouren, Radtouren oder zum Nordic Walking, der Kletterwald in Neu Pudagla zu Erlebnissen in 20 Metern Höhe über dem Erdboden, die Minigolfanlage in Koserow zum hindernisreichen Einlochen, Wälder und Wiesen zu Ausritten hoch zu Ross und im Winter sogar die eisig kalte Ostsee zum gemeinsamen Eisbaden.

Finden Sie hier Tipps für Ihre kommende Wander-Tour in den Usedomer Bernsteinbädern:

Bitte beachten Sie, das das Betreten der Deiche grundsätzlich nicht erlaubt ist, sondern lediglich geduldet wird. Es kann daher zu Einschränkungen der Begehbarkeit durch kurzfristige Sperrungen (z.B. für die Beweidung oder Bewirtschaftung) kommen. 

Wanderkarte_Seite 1