Zempin – Geschichte

  • Erstmals erwähnt

    usedom_bernsteinbaeder_loddin_geschichte-18Zempin wird in der "Lassanschen Wasserordnung" vom Pommernherzog Ernst Ludwig erstmals erwähnt. Angaben von Fischen des Fanges im Achterwasser.

  • Auf der Pommernkarte von E. Lubin mit Sempin bezeichnet.

    usedom_bernsteinbaeder_loddin_geschichte-20

  • Bis 1720 unter Schwedens Herrschaft

    usedom_bernsteinbaeder_loddin_geschichte-24

  • Vermessung und Beschreibung des Ortes Zempin durch den Schweden Andreas Jernström.

  • Zempin wird mit der Insel Usedom preußisch.

  • Der Schneider Michael Heller unterrichtet die Zempiner Kinder.

  • Große Heringsfänge an der Ostsee - Entstehung der Salzhütten

    bernsteinbaeder_usedom_zempin_geschichte-13

  • Zempin als Bauern- und Fischereidorf

    bernsteinbaeder_usedom_zempin_geschichte-23Amtsrat Gadebusch beschreibt in der Chronik der Insel Usedom Zempin als Bauern- und Fischereidorf am Achterwasser (4 Bauern, 13 Büdner).

  • Bauern kaufen ihr Land für die 18 1/2-fache Pacht.

    usedom_bernsteinbaeder_loddin_geschichte-23

  • 13 Boote trieben Fischfang, davon 5 auf dem Achterwasser

    bernsteinbaeder_usedom_zempin_geschichte-31

  • Bau des Strandhotels, damit Beginn des Seebades, zu DDR-Zeiten FDGB-Heim "Frieden", nach der Wende "Meeresblick"

    usedom_bernsteinbaeder_loddin_geschichte-21

  • Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Zempin

  • Beitritt der Gemeinde Zempin zum Deutschen Bäderverband

  • Zempin erhält Bahnanschluss

    usedom_bernsteinbaeder_loddin_geschichte-25

  • Errichtung einer Seebrücke in Zempin, nach dem Krieg zerfallen

    usedom_bernsteinbaeder_loddin_geschichte-28

  • Entstehung eines Campingplatzes

  • Staatliche Anerkennung als Seebad

    bernsteinbaeder_usedom_zempin_geschichte-25

  • Wappenbrief erhalten MVP Nr. 0156

    usedom_bernsteinbaeder_loddin_geschichte-27

  • Kein Schulunterricht mehr, Ausstellungen - Vereinshaus "Uns olle Schaul"

  • Vereinsverbund der Seebäder

    Vereinsverbund der Seebäder Zempin, Loddin, Ückeritz und des Ostseebades Koserow unter dem Namen "Usedomer Bernsteinbäder".

  • Übergabe des Promenadenweges und des neuen Kurplatzes