Am 1. Juli ab 20 Uhr begeistert Ückeritz mit Klassik am Achterwasser

Das Seebad Ückeritz verwandelt sich in diesem Sommer zu einem Eldorado der klassischen Musik.

„Klassik am Achterwasser“ heißt es am 1. Juli ab 20 Uhr auf der Festwiese am Sportboothafen. Hier wird die Neubrandenburger Philharmonie mit der Solistin Sophia Jaffé musizieren und das Publikum mit zwei großartigen Beethoven-Stücken faszinieren: dem Violinkonzert D-Dur op. 61 und der Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92Die Neubrandenburger Philharmonie prägt seit nunmehr 65 Jahren das Musikleben in Mecklenburg-Vorpommern und weit darüber hinaus! Das Orchester begeistert sein Publikum mit den unterschiedlichsten Konzertformaten. Dabei ist das Repertoire nicht nur auf Klassik beschränkt, sondern umfasst ebenso Filmmusik, Jazz und andere Musikgenres.

In der aktuellen Konzertsaison 2016–17 wird eine neue CD mit Brahms Sonaten und den Romanzen von Clara Schumann aufgenommen, die in diesen Tagen erscheinen soll. Nach diesem besonderen Abend geht es klassisch weiter im Seebad Ückeritz Am 28. Juli sind ab 20 Uhr die TENÖRE4YOU im Konzert im Haus des Gastes zu hören. Schon seit vielen Jahren treten die Sänger Toni di Napoli & Pietro Pato mit einem speziellen, fein abgestimmten Programm bundesweit in Kursälen, Theatern, Bürgerhäusern und Kirchen auf und haben inzwischen ein breites Publikum gewonnen, bei dem diese Konzerte großen Anklang finden. Das Besondere ist unter anderem, dass die beiden Tenöre Toni und Pietro stimmlich außerordentlich gut zusammen passen und mit ihren unterschiedlichen Darbietungen in frischer, gefühlvoller Art den gesamten Bereich von Klassik, Gospel, Musical bis hin zu Welthits abdecken und damit ein sehr breites Publikum ansprechen. Ein atemberaubendes Erlebnis mit den berühmtesten, legendären Welthits aus Pop, Klassik, Musical, Filmmusik wie: Nessun dorma – Caruso – You raise me up – Hero – Titanic – Over the rainbow – All by myself – Volare – Der pate- cielito lindo – My way – Time to say goodbye und viele mehr.

Kartenvorverkauf
Kurverwaltung Ückeritz
Bäderstr. 5

Kinder bis 14 Jahre frei!

Abendkasse & Einlass
30 min. vor Konzertbeginn

Für Freunde der Kunst ist das Seebad Ückeritz ein besonders spannender Ort.

Ückeritz ist und war ein Künstlerort. Der kreative Geist fand wohl speziell an diesem, der Natur so nahen Ort, die Freiheit und Inspiration, sich zu entfalten. In der Abgeschiedenheit der Insel, fand so mancher Künstler Schutz vor den politischen Ereignissen im Brennpunkt Berlins oder anderswo. Es gibt unendlich viele Geschichten um diese Usedom-Ansiedlungen zu erzählen.

Die Schönheit der in Ückeritz gezeigten Werke ist augenscheinlich sichtbar und kommt uns in der Verbindung mit den Geschichten, noch näher. Das ist gut so, denn Kunst in jeglicher Form, ist der Spiegel der Gesellschaft, ist uns ein Impulsgeber in der Auseinandersetzung mit bestimmten Ereignissen der Vergangenheit und Gegenwart und hat selbst in der Darstellung von Landschaften zuweilen metaphorische Bedeutung.

„Usedomer Maler des 20.Jahrhunderts- Die Würde des Lebendigen“, dies war der Titel der 1. Ausstellung, die zeitgleich auch im Osteebad Koserow stattfand.

Künftig wird es jedes Jahr eine Ausstellung im „Haus des Gastes“ geben.

DREI ÜCKERITZER MALER

VERA KOPETZ
SUSANNE KANDT – HORN
MANFRED KANDT

In diesem Jahr läuft unsere Ausstellung
in der Zeit vom 24.09. – 15.10.2017.

Eröffnung am 23. September von 16 – 20 Uhr

Mo bis Fr von 13 bis 16 Uhr – Sa bis So u. 03.10. von 14 bis 18 Uhr